Gebäudetechnik

Artikelnummer: 01-05 Kategorie:

Beschreibung

Wie funktioniert KNX?

Sensoren wie Bewegungsmelder und Thermostate geben Befehle an Aktoren, die dann zum Beispiel die Beleuchtung, die Heizung oder die Klimatisierung eines Hauses steuern. Sogar Hausgeräte können vernetzt werden. Das Verknüpfen und Programmieren wird vom Installateur je nach Wunsch und Anforderung vorgenommen. Die Bedienung der Funktionen im KNX-System erfolgt entweder wie gewohnt über Schalter und Taster oder über ein Touchpanel, die Fernbedienung und das Telefon.

 

KNX für mehr Energieeffizienz

Kostensparend und klimaschonend
Wissenschaftlich bestätigt: Eine intelligente Gebäudesteuerung wie der KNX-Standard senkt den Energieverbrauch und die damit verbundenen Nutzungskosten um ein Vielfaches. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts für Gebäude- und Energiesysteme an der Hochschule Biberach. Ein bewusster Umgang mit Energie sichert unsere Zukunft und macht Häuser wirtschaftlicher. KNX denkt weiter. Jalousie und Raumthermostat, Heizventil, Fensterkontakt und Lichtsensor können sich über KNX untereinander verständigen. Die Heizung regelt sich automatisch herunter, wenn die einstrahlende Sonne für genügend Wärme im Raum sorgt. Wird das Fenster geöffnet, schaltet die Heizung in den Frostschutz Modus, so dass auch im Winter kein Raum einfrieren kann. So senkt intelligentes Vernetzen den Strom- und Wärmeverbrauch.

 

Technik für Generationen

KNX passt sich den Bedürfnissen der Bewohner an. Einmal installiert können die Funktionen flexibel programmiert werden – kinderleicht für die Junioren oder als Notfallschalter für Senioren. Das steigert den Wert der Immobilie nachhaltig und spart langfristig viele Kosten.

Effiziente Lösungen
KNX denkt in Bausteinen. Der große Vorteil dieser modularen Systemtechnik: Netzwerk und Haustechnik lassen sich immer beliebig erweitern und umbauen. Für kleine oder große Projekte, Renovierung oder Neubau gibt es stets die maßgeschneiderten Produkte und effiziente Lösungen.

 

KNX für mehr Sicherheit

Einbruchsicher
Mit KNX genügt ein einziger Tastendruck, um beim Zubettgehen sämtliche Rollläden zu schließen und die Überwachung des Außenbereichs zu aktivieren. Wenn seltsame Geräusche die Nachtruhe stören, gibt der Panikschalter ein sicheres Gefühl. Einmal gedrückt, öffnen sich Rollläden, sämtliche Lichter werden eingeschaltet – und Einbrecher nehmen Reißaus. Selbst wenn niemand zu Hause ist, passt KNX wie ein Wachhund auf: Per KNXBus werden programmierte Beleuchtungsszenarien und eine automatisierte Jalousiensteuerung abgerufen. Dieser „Bewohnt-Modus“ hält Langfinger effektiv vom Gebäude fern.

Machen Sie es wie zahlreiche unserer zufriedenen Privatkunden, Praxen und Gewerbekunden – und richten Sie Ihre unverbindliche und kostenfreie Anfrage an:

info@elektrotechnik-gerber.de
09367 – 98 61 65

Ihr Elektromeister
Sebastian Gerber und Team

Oder besuchen Sie uns gleich in unserer großen Ausstellung in Bergtheim, Bahnhofstraße 4.